Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (254) Baby an Sozialdienst übergeben

    Nürnberg (ots) - Ein 2 Monate altes Baby hat die Nürnberger Polizei am vergangenen Sonntag, 28.01.2007, aus einer Wohnung im Stadtwesten geholt und zur besseren Versorgung an die Sozialbehörden übergeben.

    Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West waren gegen 17.00 Uhr zu einem Wohnanwesen im Stadtteil Muggenhof gerufen worden, weil dort hinter einer Wohnungstüre seit etwa 1 Stunde das Weinen eines Kleinkindes zu hören war. Nach mehrmaligem Klingeln und Klopfen wurde die Wohnungstüre von einem der beiden Mieter der Wohnung geöffnet. Der Mann (47) stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Nachdem er die Streife in die Wohnung ließ, sahen die Beamten auf einem Bett einen 2 Monate alten Säugling liegen. Die Mutter des kleinen Mädchens (25) lag schlafend daneben und stand ebenfalls deutlich unter Alkoholeinwirkung.

    Nachdem aufgrund der Gesamtumstände die Streife den Eindruck gewann, dass sowohl die leibliche Mutter des Kindes wie auch ihr Lebensgefährte mit der gegenwärtigen Versorgung des Säuglings überfordert schienen, informierten die Beamten die zuständige Jugendschutzstelle bei der Stadt Nürnberg. Eine Polizeibeamtin versorgte das Baby in der Wohnung zunächst mit frischen Windeln, fütterte es und zog dem Kind saubere Kleidung an.

    Eine Mitarbeiterin der Jugendschutzstelle übernahm das Kind anschließend in ihre Obhut. Die weitere Betreuung von Mutter und Kind übernimmt der Allgemeine Sozialdienst der Stadt Nürnberg.

    Peter Schnellinger/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: