Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (141) Pressemeldung des BLKA: Erfolg gegen Rauschgiftschmuggler - 20 kg Kokain sichergestellt -

    Erlangen/Nürnberg (ots) - Mit einem beachtlichen Rauschgiftfund startete die Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen in das Jahr 2007.

    Die Polizisten kontrollierten am Montag, 15.01.07, gegen 16.15 Uhr, auf der BAB 3, Rastplatz Steigerwald-Nord einen Pkw Opel mit italienischem Kennzeichen. Im Fahrzeug saß ein 51-jähriger italienischer Kraftfahrer aus Mailand.

    Bei einer genauen Kontrolle des Mannes stellte sich heraus, dass er ein sog. "Faustmesser" an seinem Gürtel in einem Holster trug. Dies ist ein verbotener Gegenstand nach dem deutschen Waffengesetz.

    Daraufhin untersuchten die Fahnder das Fahrzeug intensiver und fanden in einem nachträglich eingebauten Hohlraum im Bereich der hinteren Stoßstange 18 mit braunem Klebeband umwickelte Pakete. In diesen waren ca. 20 kg Kokain.

    Da entsprechend große Rauschgiftmengen in den Zuständigkeitsbereich des Bayerischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes München fallen, wurden die Ermittlungen von der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift Polizei/Zoll (GER Nordbayern) mit Sitz in Nürnberg übernommen.

    Gegen den 51-Jährigen, der zu den Vorwürfen bislang keine Angaben macht, beantragte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftbefehl, der vom zuständigen Ermittlungsrichter erlassen wurde.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: