Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (43) Grober Unfug

    Stein (ots) - Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährliche Körperverletzung leiteten Beamte der Polizei Stein gegen einen 18-Jährigen ein, der einen China-Böller in eine Menschenmenge geworfen hatte.

    Der junge Mann hielt sich am Samstagabend, 06.01.2007, im Steiner Freizeitbad auf. Während dort eine Lasershow gezeigt wurde und sich mehrere Hundert Menschen um das Becken versammelt hatten, zündete der 18-Jährige einen China-Böller und warf ihn in Richtung Menschenmenge. Glücklicherweise verfing sich der Kracher in einem von der Decke hängenden Plakat, bevor er zur Explosion kam. Der 18-Jährige konnte ausfindig gemacht und festgenommen werden. Er wurde angezeigt.

    Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: