Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (41) Streit wegen Zigaretten, Kontrahenten mit Messer verletzt

    Fürth (ots) - Am Hals und im Gesicht verletzte ein 18-Jähriger zwei junge Männer, die er vorher um Zigaretten angegangen hatte. Am Samstagmorgen 06.01.07, gegen 04.15 Uhr traf ein 18-Jähriger, der von zwei Bekannten (18, 19 Jahre) begleitet wurde, am Obstmarkt auf zwei 22-Jährige. Die drei, allen voran der 18-Jährige fragten einen der 22-Jährigen nach einer Zigarette. Als er trotz wiederholter Nachfrage abschlägig beschieden wurde, zog der 18-Jährige plötzlich ein Messer und richtete es gegen die beiden 22-Jährigen. Dabei verletzte er einen von ihnen im Gesicht und den anderen am Hals, bevor er mit seinen Begleitern die Flucht ergriff. Im Rahmen der anlaufenden Fahndungsmaßnahmen konnten die drei in der Fischerstraße angetroffen und festgenommen werden. Die beiden Verletzten wurden ins Klinikum Fürth eingeliefert und dort behandelt. Die stark blutenden Verletzungen stellten sich als nicht lebensbedrohend heraus. Der 18-jährige Tatverdächtige und seine Bekannten mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Messerstecher wurde am Sonntag 07.01.07 dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. ./.Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: