Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (32) Fingerkuppe abgetrennt

    Erlangen (ots) - Im Krankenhaus endete gestern Abend der Streit zwischen zwei 35 und 40 Jahre alten Männern. Nachdem die Auseinandersetzung zunächst verbal geführt worden war, nahm der 40-Jährige eine Aluminiumstange und schlug sowohl auf seinen Kontrahenten als auch auf dessen Auto ein. Dieser wehrte sich, in dem er ein Messer zog und auf seinen Widersacher losging. Dabei wurde dem 40-Jährigen die Fingerkuppe des linken Ringfingers abgetrennt. Die von Passanten verständigte Polizei trennte schließlich die Streithähne und sorgte dafür, dass der Verletzte in ärztliche Behandlung kam. Gegen beide wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    Ralph Koch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: