Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1867) Messerangriff auf dem Nachhauseweg

Fürth (ots) - Ein 21-jähriger Fürther wurde am 13.12.2006 von zwei bislang unbekannten Männern auf dem Nachhauseweg mit einem Messer angegriffen. Dem Geschädigten gelang die Flucht. Gegen 22.30 Uhr ging der Mann in der Theresienstraße, als er von den beiden Unbekannten offensichtlich grundlos angerempelt und beschimpft wurde. Nach Angaben des Geschädigten zog einer der beiden im weiteren Verlauf ein ca. 30 cm langes Messer und versuchte, auf ihn einzustechen. Der 21-Jährige konnte kurzzeitig flüchten, wurde aber wenig später eingeholt und zu Fall gebracht. Einen weiteren Stich konnte er mit der Hand abwehren. Dadurch erlitt er leichte Verletzungen. Der zweite Täter trat mehrmals mit dem Fuß auf den am Boden liegenden Mann ein. Kurz darauf gelang es ihm jedoch, auf die Beine zu kommen und wegzurennen. Die beiden Unbekannten flüchteten ebenfalls. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Das Motiv des Angriffs ist derzeit unklar. Beschreibung: Erster Täter: Ca. 23 bis 25 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß, trug eine rote Jacke, blaue Jeans, weiße Sportschuhe und ein Baseballcap. Außerdem führte er einen dunklen Rucksack mit sich. Zweiter Täter: Ca. 25 Jahre alt, bekleidet mit schwarzer Jacke, blauer Jeans und weißen Sportschuhen. Der Mann trug ebenfalls ein Baseballcap. Hinweise auf die beiden Unbekannten nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: