Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1828) Sexualdelikt scheiterte an Gegenwehr des Opfers

    Nürnberg (ots) - Ein 16-jähriges Mädchen wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag (09./10.12.2006) Opfer eines noch unbekannten Mannes, der sie in Nürnberg-Gebersdorf überfiel. Durch heftige Gegenwehr gelang es der Geschädigten, den Täter in die Flucht zu schlagen. Die Kripo Nürnberg geht von einem versuchten Sexualdelikt aus.

    Um Mitternacht ging das Mädchen von der Bushaltestelle "Großkraftwerk" nach Hause. In der Felsenstraße wurde sie plötzlich von hinten angegriffen, festgehalten und bedroht. Im weiteren Verlauf schlug der Mann mehrmals auf die Geschädigte ein und beleidigte sie. Die 16-Jährige löste sich aus der Umklammerung des Mannes und schrie laut um Hilfe. Daraufhin flüchtete der unbekannte Mann. Die Jugendliche wurde im Gesicht verletzt.

    Beschreibung: ca. 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß und schlank. Der Mann hatte schulterlange, braune Haare und braune Augen, vermutlich auch einen sog. "3-Tages-Bart". Bekleidet war er mit einer dunklen Winterjacke, Bluejeans und dunklem Baseballcap. Er sprach akzentfrei deutsch und führte eine weiße Plastiktüte mit sich, die möglicherweise von der Fa. Rewe stammt.

    Hinweise auf den Unbekannten nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333 entgegen.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: