Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1825) Passant in der Ansbacher Fußgängerzone überfallen

    Ansbach (ots) - Ein 21-jähriger Passant trug am vergangenen Wochenende bei einem Raubüberfall in der Fußgängerzone leichte Verletzungen davon. Der junge Mann war aus einer Gruppe heraus von einem Unbekannten unvermittelt niedergeschlagen worden, ehe der Täter mit dem Mobiltelefon seines Opfers flüchtete.

    Der 21-jährige Ansbacher lief in der Nacht zum Samstag, 09.12.06, zu Fuß durch die Uzstraße in Richtung Herrieder Tor. Gegen 03.15 Uhr traf er auf eine aus sechs Männern und zwei blonden Mädchen bestehende Gruppe, die sich in einer osteuropäischen Sprache unterhielt. Als sich der Passant auf Höhe der Gruppe befand, wurde er von einem jüngeren Mann ohne jede Vorwarnung mit mehreren Faustschlägen ins Gesicht niedergestreckt und zudem auf dem Boden liegend mit Füßen traktiert. Zunächst forderte der Täter noch Bargeld, gab sich dann aber mit dem Mobiltelefon des 21-Jährigen zufrieden, das dem Geschädigten aus der Jacke gefallen war. Die anderen Personen der Gruppe beteiligten sich nicht an dem Überfall, griffen aber auch nicht schützend ein.

    Die Kripo Ansbach sucht nun nach einem 1,70 bis 1,70 Meter großen schlanken Mann Anfang 20. Er hat kurze, schwarze Haare, eine krumme Nase sowie möglicherweise ein aus einer zurückliegenden Auseinandersetzung herrührendes geschwollenes Gesicht. Zur Tatzeit trug der Mann eine blau-schwarze Baseballjacke. Sachdienliche Hinweise werden über das Hinweistelefon 0911 / 2112-3333 entgegen genommen.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: