Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1808) Rentner in Seenot

    Roth (ots) - Am Nachmittag des 07.12.2006 machten sich zwei Rentner aus Nürnberg und Freystadt, 66 und 68 Jahre alt, auf zum Rothsee, um dort etwas zu segeln. Mit einem Schlauchboot in Form eines Kanus mit Segel ausgestattet kam man relativ rasch in Seenot. Bei einer starken Windböe kenterten die Beiden und konnten sich am Boot festhalten. Offenbar gelang es ihnen nicht, das Boot wieder flott zu machen und mussten ca. 1 Stunde auf dem kalten Wasser ausharren, bis ein Angler sie bemerkte und den Rettungsdienst verständigte. Stark unterkühlt wurden die Segler in die Kreisklinik Roth eingeliefert. Die Wasserwacht hatte sie gerettet und das Boot ans Ufer geschleppt.

    Peter Grimm


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: