Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1803) Couragiertes Einschreiten

    Erlangen (ots) - Erlangen - Zwei 16 und 20 Jahre alte Frauen beobachteten gestern Nachmittag eine 46-jährige Erlangerin, als diese aus dem Treppenhaus eines Anwesens am Würzburger Ring einen Kinderwagen entwendete. Sie sprachen die Frau an und forderten sie auf, den Kinderwagen herauszugeben. Als diese sich weigerte, versuchte die 16-Jährige der Täterin den Kinderwagen  wegzunehmen. Daraufhin schlug die Diebin der jungen Frau mit der Faust ins Gesicht und flüchtete mit dem Kinderwagen in Richtung Kanal. Mehrere Kinder und Jugendliche nahmen die Verfolgung der Frau auf. An einer Bushaltestelle in der Steigerwaldallee lud dies dort gebunkertes Diebesgut in den Kinderwagen und setzte ihrer Flucht fort. Im Verlaufe der Flucht drohte sie den Verfolgern mit der Faust. Diese ließen sich jedoch nicht beeindrucken und verfolgten die Frau weiter. Am Kanal angekommen sah die Flüchtende ein, dass sie ihren Verfolgern nicht entkommen konnte und warf den Kinderwagen in den Kanal. Dabei kam es noch zu einem Gerangel mit den Verfolgern, bei dem auch die 12-jährige Schwester der 16-Jährigen geschlagen wurde. Anschließend flüchtete die Frau in ein Anwesen am Europakanal. Eine der Verfolgerinnen kannte den Vornamen der Frau. Die Ermittlungen dauern an. Die beiden Schwestern erlitten durch die Schläge leichte Verletzungen im Gesicht und am Hinterkopf. Der Kinderwagen konnte von den Kindern und Jugendlichen geborgen werden.

    Oswald Jordan


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: