Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1668) Junger Mann wollte Busfahrer berauben

    Dinkelsbühl (ots) - Am Samstagabend, 18.11.2006, bedrohte ein junger Mann in Dinkelsbühl einen 45-jährigen Busfahrer mit einem Butterflymesser und verlangte die Tageseinnahmen. Als sich der Busfahrer zur Wehr setzte, musste der Täter ohne Beute flüchten.

    Der Fahrer hatte den Linienbus gegen 18.30 Uhr nach Abschluss seiner Tagestour an der Haltestelle "Gymnasium" am Südring abgestellt und führte Reinigungsarbeiten durch. Als er Abfall in einer Mülltonne entsorgt hatte und zurück in den Bus gestiegen war, stand plötzlich der Unbekannte hinter ihm und forderte Geld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, fuchtelte der mit einer Jackenkapuze maskierte Täter drohend mit der Messerklinge herum. Der Busfahrer bekam den am vorderen Buseinstieg stehenden jungen Mann an einem Ärmel zu fassen und konnte ihm einen Faustschlag ins Gesicht versetzen. Der Täter verlor das Gleichgewicht, fiel rücklings aus den Bus und rannte überstürzt in Richtung Grundschule davon.

    Der vom Fachkommissariat der Kripo Ansbach gesuchte Mann wird als etwa 19 - 20 Jahre alt und ca. 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine dunkle Winterjacke, deren Kapuze mit Fell besetzt ist und weiße Turnschuhe. Der Unbekannte könnte im Gesicht Verletzungen aufweisen. Sachdienliche Hinweise werden vom Kriminaldauerdienst unter Tel. 0911 / 2112-3333 entgegen genommen.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-2011
Fax: 0911/2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: