Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1661) Mehrere Schlägereien nach Diskobesuchen

    Nürnberg (ots) - Am vergangenen Wochenende war die Nürnberger Polizei wieder bei mehreren Schlägereien im Einsatz, die sich offensichtlich nach Diskobesuchen auf dem Heimweg entwickelt hatten.

    Am 17.11.2006, gegen 03.45 Uhr kam es in der Kohlenhofstraße auf einem Parkplatz zu einem Schlagabtausch zwischen einem 24-Jährigen und einem 32-Jährigen. Daraufhin musste der 32-Jährige vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Nasenbeinbruch verarztet werden.

    Kurz vorher hatte der Ordnungsdienst der Diskothek die Polizei gerufen, weil es zwischen einem 22-Jährigen und einem 20-Jährigen, die beide unter Alkoholeinwirkung standen, ebenfalls zu einem tatkräftigen Streit gekommen war.

    Gegen 05.15 Uhr waren zwei Frauen in der Zufuhrstraße auf dem Nachhauseweg von einer Diskothek, als sie von drei Männern, die ihnen entgegenkamen, angepöbelt wurden. Im Verlauf der Verbalattacke versetzte einer der Männer einer der beiden Frauen (21) eine Ohrfeige und flüchtete. Der Schlag war so heftig, dass  das Opfer in einer nahegelegenen Klinik ärztlich versorgt werden musste. Nach dem Schläger wird gefahndet.

    Am 18.11.2006, kurz nach Mitternacht, stand ein 23-Jähriger vor einer Diskothek in der Nimrodstraße. Dort wurde er von einer mehrköpfigen Männergruppe angehalten und erhielt ebenfalls Schläge. Der 23-Jährige musste ebenfalls in einer Klinik behandelt werden.

    Gegen 05.30 Uhr wurde eine Streife dann wieder in die Kohlenhofstraße gerufen. Dort war ein 19-Jähriger von einem bislang Unbekannten mit der Faust geschlagen und anschließend mit dem Fuß getreten worden. Daraufhin flüchtete der Schläger. Das Opfer wurde ebenfalls zur ärztlichen Versorgung in eine Klinik gebracht.

    In allen Fällen hat die Polizei zur Klärung der Sachverhalte die Ermittlungen aufgenommen.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-2011
Fax: 0911/2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: