Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1645) Überfall auf NORMA-Filiale - Aktueller Ermittlungsstand

    Nürnberg (ots) - Wie bereits mit OTS-Nr. 1636 vom 16.11.2006 berichtet, überfiel am 15.11.2006, gegen 19.30 Uhr, ein bislang unbekannter Täter die NORMA-Filiale in der Nürnberger Ostendstraße.

    Als die Filialleiterin gegen 19.30 Uhr ihre Geschäftsräume abschloss und zu ihrem Pkw ging, bedrohte sie plötzlich der Unbekannte mit einer Pistole und forderte Geld. Daraufhin gingen beide wieder zurück in das Büro, wo ihm die Geschädigte mehrere Tausend Euro aushändigte. Anschließend zwang er sie unter Vorhalt der Pistole, in ihr Fahrzeug einzusteigen und forderte sie auf, ihn nach Lauf/Peg. zu fahren. Dort angekommen, ließ er die 24-Jährige wenden und nach Nürnberg zurückfahren. Hier stieg er aus und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

    Die Nürnberger Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung und hat deshalb folgende Frage:

    Wem ist am Mittwochabend, 15.11.2006, in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr ein blauer Kleinwagen der Marke Kia, Modell Picanto, aufgefallen, der nach Lauf/Peg. auf der Ostend- und Laufamholzstraße über Schwaig und Röthenbach fuhr, dort in der Siebenkeesstraße wendete und anschließend die gleiche Fahrtstrecke nach Nürnberg zurücklegte?

    Der unbekannte Mann verließ den Kleinwagen vor dem Anwesen Ostendstraße 163 und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Während der Fahrt nach Lauf und zurück trug der Mann eine schwarze Sturmhaube und saß auf dem Beifahrersitz.

    Beschreibung des Täters: Ca. 40 - 45 Jahre alt, etwa 185 - 190 cm groß und schlank, vermutlich Deutscher. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer schwarzen Bomberjacke, blauer, abgetragener Jeanshose, schwarzen Schuhen und einer schwarzen Sturmhaube. Bewaffnet war der Mann mit einer schwarzen Pistole.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-2011
Fax: 0911/2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: