Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1611) Kurierfahrer täuschte Überfall vor

    Schwabach (ots) - Der 30-jährige Kurierfahrer aus Nürnberg, der am Abend des 09.11.2006 bei Hersbruck einen Überfall meldete, hat zwischenzeitlich zugegeben, die Straftat vorgetäuscht zu haben. Sein Motiv waren  Spielschulden, weshalb der 30-jährige Kurierfahrer auf die Idee kam, Geld abzuzwacken und einen Überfall vorzutäuschen.

    Bereits bei seiner Vernehmung bei der Schwabacher Kripo verstrickte er sich in Widersprüche. Ein hinzugezogener Rechtsmediziner stellte fest, dass die Verletzungen des mutmaßlichen Opfers mit dem Tathergang nicht in Einklang zu bringen waren.

    Nach und nach rückte der Mann mit der Wahrheit heraus. Er hatte noch knapp über 1000 Euro von insgesamt 3700 Euro in seiner Arbeitskleidung einstecken.

    Peter Grimm


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach- Pressestelle
Tel: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: