Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1547) Drei Sattelzüge auf der A 7 in Karambolage verwickelt

Ansbach (ots) - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn unweit von Rothenburg ob der Tauber waren am Donnerstagmorgen (02.11.2006) drei Sattelzüge beteiligt. Ein Kraftfahrer wurde schwer verletzt. Die A 7 in Fahrtrichtung Ulm war fünf Stunden vollkommen gesperrt. Zu der Karambolage kurz nach neun Uhr kam es, weil der Fahrer eines 40-Tonners zwischen den Anschlussstellen Uffenheim und Bad Windsheim wegen Bauarbeiten einen Stau zu spät erkannte. Mit großer Wucht fuhr der 41-Jährige aus dem Großraum Aurich mit seinem mit Torf beladenen Transporter auf einen stehenden Sattelzug aus Köln auf. Durch das heftige Auffahren wurde das Kölner Fahrzeug, das mit Metallteilen beladen war, noch auf einen weiteren stehenden Biertransporter geschoben. Der Unfallverursacher aus Norddeutschland wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Im Motorraum des auffahrenden Fahrzeugs kam es zu einem Feuerausbruch, der von herbeigeeilten Kraftfahrern mit Feuerlöschern schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Der Gesamtsachschaden wird auf über 400.000 Euro beziffert. Der Verkehr wurde bei Uffenheim von der Autobahn abgeleitet. Auf den Umleitungsstrecken kam es zu erheblichen Behinderungen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Tel: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: