Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1484) Straßenräuber schlugen Passanten zusammen

    Nürnberg (ots) - Opfer von mehreren jugendlichen Straßenräubern wurde am 23.10.2006 ein 52-jähriger Nürnberger im Stadtteil Hasenbuck.

    Der Geschädigte befand sich gegen 21.45 Uhr auf dem Nachhauseweg im U-Bahnhof Hasenbuck, als er plötzlich seinen Angaben nach von sieben Jugendlichen angesprochen wurde. Zunächst fragte die Gruppe nach Zigaretten. Kurz darauf wurde der Mann bedrängt und schließlich zu Boden gebracht. Dabei raubte man ihm die Geldbörse mit ca. 50 Euro Bargeld. Als er zu seinem Handy griff, um die Polizei zu verständigen, wurde es ihm ebenfalls abgenommen. Anschließend flüchtete die Personengruppe. Der Mann blieb unverletzt.

    Von zwei Räubern liegt eine Personenbeschreibung vor:

    1. Männlich, ca. 20 Jahre alt, 175 cm groß und schlank. ER hatte blonde kurze Haare, bekleidet war er mit einem hellen T-Shirt und Blue Jeans.

    2. Ca. 177 cm groß, sehr schlank, schwarze Haare. Er trug eine blaue Trainingshose sowie auffallend rote Turnschuhe.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/2112-3333.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: (0911) 2112-2011
Fax: (0911) 2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: