Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1483) Frau getötet

    Nürnberg (ots) - Eine 28-jährige Frau wurde am 24.10.2006 in den Morgenstunden in der Nürnberger Südstadt Opfer eines Tötungsdeliktes.

    Am 24.10.2006, gegen 06.20 Uhr, wurde die Einsatzzentrale der Nürnberger Polizei durch die Rettungsleitstelle des BRK darüber informiert, dass in der Anne-Frank-Straße jemand dringend ärztliche Hilfe benötige. Beim Eintreffen von Notarzt und Polizei konnte eine 28-jährige Frau schwer verletzt in ihrer Wohnung in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses aufgefunden werden. Trotz sofortiger notärztlicher Versorgung verstarb die Frau kurze Zeit später. Beim Anrufer bei der Rettungsleitstelle handelte es sich um den 43-jährigen Lebensgefährten der Frau, der mit dieser seit Ende 2004 in der 3-Zimmer-Wohnung zusammengelebt hat. Dieser steht in dringendem Tatverdacht, dass er mit einem Küchenmesser im Laufe eines Streites zugestochen und dabei die Frau tödlich verletzt hat.  Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er stand unter Alkoholeinwirkung. Die näheren Umstände des Tatgeschehens sind noch unklar.  Die Tatwaffe (Klingenlänge 20 cm) konnte sichergestellt werden.

    Aussagen über die genaue Todesursache erhofft man sich auch von der durch die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg angeordnete Obduktion, die heute noch durchgeführt wird.

    Im Kinderzimmer der Wohnung hielt sich noch der 5-jährige Sohn des Opfers auf. Ob er von dem Tatgeschehen etwas mitbekommen hat, muss noch geklärt werden.  Er wurde in die Obhut des Jugendamtes gegeben.

    Die Ermittlungen dauern an. Es wird nachberichtet.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: (0911) 2112-2011
Fax: (0911) 2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: