Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1430) Versammlungsgeschehen 14.10.2006 in Nürnberg

    Nürnberg (ots) - Wegen der von Rechtsextremisten angemeldeten Versammlung am Samstag, 14. Oktober 2006, vor dem Justizgebäude in Nürnberg versammelten sich insgesamt ca. 5000 Gegendemonstranten.

    Anhänger der "Initiative Neue ArbeiterInnen-Bewegung" trafen sich zum Protest gegen 10.00 Uhr am Plärrer und zogen dann auf der Fürther Straße bis zur Polizeiabsperrung Höhe Eberhardshofstraße. Im Laufe des Tages wuchs die Teilnehmerzahl auf ca. 2000 an.

    Um 14.00 Uhr fand am Kornmarkt die Kundgebung der "Bürgerlichen" statt. Die etwa 3000 Teilnehmer begaben sich anschließend ebenfalls zum Justizgebäude, wo die Kundgebung der 200 Rechtsextremisten gegen 15.00 Uhr begann und gegen 17.15 Uhr endete. Die massiven Bürgerproteste in der Fürther Straße und die intensiven Verhandlungen der Polizei mit dem Versammlungsleiter führten dazu, dass die Rechtsextremisten letztendlich auf ihren ursprünglich geplanten Aufzug bis zum Opernhaus verzichteten. Es folgte lediglich ein kurzer Marsch von wenigen hundert Metern bis zum nächsten U-Bahnhof.

    Immer wieder versuchten Gegendemonstranten des linken Spektrums die Gitterabsperrungen im Bereich der Kernstraße zu überwinden, was starke Polizeikräfte verhinderten. Wiederholt wurden Polizeibeamte mit Flaschen, Pflastersteinen und Tomaten beworfen, wobei zwei Polizeibeamte getroffen und verletzt wurden. Auch ein Demonstrant erlitt bei seiner Festnahme leichte Verletzungen.

    Insgesamt wurden 25 Personen festgenommen (22 aus dem linken, 3 aus dem rechten Spektrum). Meist lagen Verstöße gegen das Versammlungsgesetz zugrunde (Mitführen von Pfefferspray, Pflastersteinen, Sturmhauben, Nietenarmband). Zwei Personen, die Flaschen auf Polizeibeamte geworfen hatten, zwei die Widerstand leisteten und einer, der einen Polizeibeamten bespuckt hatte, wurden ebenfalls festgenommen. Alle Festgenommenen werden nach erfolgter Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: (0911) 2112-2011
Fax: (0911) 2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: