Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1211) EC-Kartendiebstahl mit Folgen

    Nürnberg (ots) - Dass man EC-Karte und dazugehörende Geheimzahl niemals zusammen aufbewahren sollte, zeigt der Fall eines Geldbörsendiebstahls, der sich am 30.08.2006 in Nürnberg ereignete.

    Aus einem Geschäft in der Nürnberger Nordstadt wurde einer 42-jährigen Nürnbergerin aus ihrer Handtasche die Geldbörse entwendet. Die Tasche stand für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt. In der Geldbörse befanden sich u.a. EC-Karten für mehrere Konten sowie die dazugehörigen Geheimnummern. Diesen Umstand nutzte der unbekannte Dieb sofort aus und hob noch am gleichen Tag von drei Konten mehrere Tausend Euro ab. Die Karte selbst wurde erst einen Tag später gesperrt, nachdem der Diebstahl bemerkt worden war.

    Deshalb rät die Nürnberger Polizei, Handtaschen und andere
Behältnisse niemals - auch nicht für kurze Zeit -  unbeaufsichtigt
stehen zu lassen.
- Bewahren Sie Kredit- und EC-Karten niemals zusammen mit
              der Geheimzahl auf.
- Lernen Sie die PIN (Persönliche Identifikationsnummer)
              auswendig.
- Notieren Sie die Nummer auch nicht getarnt, z.B. als
              Geburtsdatum.
- Lassen Sie sich am Automaten bei der Geldabhebung nicht
              beobachten.
- Verdecken Sie die Eingabe der Geheimzahl.
- Lassen Sie gestohlene EC- und Kreditkarten sofort sperren.
- Erstatten Sie sofort Anzeige.

      Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: