Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1194) Beugen Sie Pkw-Aufbrüchen vor - Verhaltenstipps der Nürnberger Polizei

    Nürnberg (ots) - In letzter Zeit werden der Nürnberger Polizei immer häufiger Pkw-Aufbrüche insbesondere an den Wochenenden gemeldet. Allein am Wochenende 26./27. August 2006 kam es im Stadtgebiet zu 12 Pkw-Aufbrüchen, bei denen die Täter eine Beute von knapp 7000 Euro machten und Sachschaden in Höhe von fast 2000 Euro hinterließen.

    In den meisten Fällen schlugen die Unbekannten die Seitenscheiben der Fahrzeuge ein und entwendeten hochwertige technische Ausstattung wie Navigationsgeräte, MP 3 Player, Laptops oder Radiogeräte.

    Dabei wird es den Pkw-Aufbrechern durch die Fahrzeugbenutzer oftmals leicht gemacht, weil in den Fahrzeugen allzu sorglos Wertgegenstände wie Taschen, Handys, mobile DVD-Player oder Navigationsgeräte gut sichtbar im Fahrzeug zurückgelassen werden.

    Wenn die Täter die Beute im Fahrzeug erkennen, nutzen sie die Gelegenheit und setzen oft Brachialgewalt ein, um an das Diebesgut zu gelangen. So werden kurzerhand Pflastersteine oder andere harte Gegenstände genutzt, um Scheiben von Fahrzeugen einzuschlagen. In Sekundenschnelle gelangt Wertvolles in die Hand der Diebe.

    Die Kripo Nürnberg rät in diesem Zusammenhang, beim Abstellen und Parken von Fahrzeugen keinesfalls Wertgegenstände im Fahrzeug zurückzulassen. Auch Handtaschen, Rucksäcke und andere Behältnisse sollten, wenn sie im Fahrzeug zurückbleiben müssen, am besten im Kofferraum verstaut werden. Mobile Navigationsgeräte sollten in jedem Fall bei Nichtbenutzung des Fahrzeuges herausgenommen werden. Nutzen Sie bei eingebauten Radiogeräten die vorhandenen Sicherungseinrichtungen wie abnehmbares Bedienteil oder Sicherheitscodes. Somit geben Sie Pkw-Aufbrechern keine Chance.

    Sollten Sie trotz aller Vorsicht Opfer eines Pkw-Aufbruches geworden sein, wenden Sie sich sofort an die nächste Polizeidienststelle.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: