Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (831) Vergewaltigungsversuch durch DNA-Treffer geklärt

Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte nach fast 6 Jahren dank eines DNA-Treffers die versuchte Vergewaltigung an einer Nürnberger Prostituierten klären. Die Frau war im Oktober 2000 in ihrem Appartement in der Nürnberger Nordstadt von einem Freier aufgesucht worden. Nachdem man sich zunächst handelseinig geworden war, packte der Mann die Frau plötzlich, drückte sie mit massiver Gewalt auf das Bett und versuchte sie, gegen ihren Willen zu vergewaltigen. Als es an der Appartementtüre läutete, nutzte das Opfer diesen Moment, um sich zu befreien und an der Wohnungstüre um Hilfe zu rufen. Der Täter ließ daraufhin von ihr ab, zog sich an und verließ die Wohnung. Am Tatort gelang es der Kriminalpolizei, DNA-Material zu sichern. Im Mai 2005 ermittelte das Raubkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei einen 33-jährigen Nürnberger, der in dringendem Tatverdacht stand, im August 2004 in der Nürnberger Südstadt einer Frau mit Gewalt die Handtasche entrissen zu haben. Von diesem Tatverdächtigen, der inzwischen wegen des Handtaschenraubes sowie weiterer Eigentumsdelikte eine Haftstrafe verbüßt, wurde, nachdem die rechtlichen Voraussetzungen dafür vorlagen, auch eine DNA-Probe in Form eines Speicheltests entnommen. Der Abgleich mit den Altfällen in der DNA-Bank führte jetzt zu dem Trefferergebnis, dass der 33-Jährige auch für die versuchte Vergewaltigung im Jahre 2000 verantwortlich gemacht werden kann. Der Tatverdächtige bestritt in einer ersten Vernehmung den Vergewaltigungsversuch. Gegen ihn wurde ein erneutes Ermittlungsverfahren wegen versuchter Vergewaltigung und sexueller Nötigung eingeleitet. Sein Opfer war damals glücklicherweise unverletzt geblieben. Peter Schnellinger ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: