Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (718) Schwerer Verkehrsunfall

    Erlangen (ots) - Am 28.05.2006, gegen 21.10 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Mann aus Dormitz mit seinem Pkw die Bundesstraße 2 in Richtung Eckental; Ortsteil Forth, Landkreis Erlangen-Höchstadt. Auf Höhe der so genannten "Kellerhauskurve" kam er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem 42-jährigen Pkw-Fahrer aus Igensdorf zusammen, der in Richtung Gräfenberg fuhr. Durch den Unfall wurde der Mann aus Dormitz schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd verbracht werden. Der Mann aus Igensdorf, der auch noch zwei Insassen mit im Fahrzeug hatte, wurde leicht verletzt. Die beiden Insassen erlitten ebenfalls schwere Verletzungen.

    An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 27.000 Euro. Die Unfallstelle wurde von den umliegenden Feuerwehren abgesichert, und die Bundesstraße 2 konnte nach einer 3-stündigen Totalsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: