Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (652) Eisenbahnfan bremste Zugverkehr aus

    Ansbach (ots) - Ein leidenschaftlicher Eisenbahnfan bremste am frühen Donnerstagvormittag, 11.05.2006, auf der Bahnlinie Würzburg - Treuchtlingen zahlreiche Züge aus. Nachdem ein vorbeifahrender Lokführer kurz vor 07.30 Uhr auf Höhe Burgbernheim hinter einem Pfosten einen Mann kurz wahrgenommen hatte, war zu befürchten, dass sich diese Person womöglich vor einen Zug stürzen wollte.

    Sofort wurde der betroffene Streckenabschnitt gesperrt. Suchkräfte der Polizei fanden an der Bahnlinie zunächst nur einen verlassenen Pkw auf, ehe der Mann nach einiger Zeit ausfindig gemacht werden konnte. Es handelte sich um einen 39-jährigen Hobbyfotografen aus der Landeshauptstadt München. Er wunderte sich an seinem Stativ ausharrend schon darüber, dass die ganze Zeit kein Zug mehr vor seine Linse gefahren kam.

    Nach Auskunft der für den Bahnverkehr zuständigen Bundespolizei in Nürnberg waren von der einstündigen Sperrung 17 Reise- und Güterzüge beeinträchtigt.

    Es wird geprüft, ob ein Verstoß gegen eisenbahnrechtliche Bestimmungen vorliegt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: