Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (604) Verpuffung in der Küche

Erlangen (ots) - Vermutlich unsachgemäßer Umgang mit einer nicht ganz leeren Propangasflasche führte zu einer Verpuffung in der Wohnung eines älteren Ehepaares im Erlanger Stadtteil Häusling. Auf Grund noch nicht ganz geklärter Umstände war Gas entwichen und hatte sich an der Glut eines Ofens, der mit Holz befeuert worden war, entzündet. Durch die Verpuffung wurde ein Teil einer Wand herausgedrückt sowie mehrere Türen im gesamten Anwesen aufgesprengt. Die brennende Gasflasche, die dem Druck standgehalten hatte, wurde von der Feuerwehr gelöscht. Der 75-jährige Bewohner erlitt Brandverletzungen am Kopf und den Armen und wurde in die Klinik eingeliefert. Seine 84-jährige Ehefrau, die sich wie ihr Gatte in dem Zimmer aufgehalten hatte, blieb bis auf einen Schock unverletzt. Die Schwiegertochter des Ehepaares, die sich im ersten Stockwerk aufgehalten hatte, wurde durch umherfliegende Glassplitter verletzt und ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf mindestens 80.000 Euro geschätzt. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Erlangen - Pressestelle Tel: 09131/760-214 Fax: 09131/760-230 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: