Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (521) Metallstange ragte in Radweg - Radfahrer stürzte; hier: Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Am 07.04.2006, gegen 05.30 Uhr, fuhr ein Radfahrer (42) in Nürnberg die Allersberger Straße stadteinwärts. Auf dem kombinierten Rad/Gehweg kurz vor dem Allersberger Tunnel stieß der Radfahrer gegen eine ca. zwei Meter lange Metallstange, die in den Radweg ragte und stürzte zu Boden. Auf Grund seiner Verletzungen musste er vom Rettungsdienst in eine Nürnberger Klinik eingeliefert werden.

    Bei dem Hindernis handelt es sich um eine Art Markisenstange, die von einem älteren Gebäude, das neben dem Radweg steht, stammte. Es ist nach den bisherigen Ermittlungen davon auszugehen, dass diese Metallstange mutwillig vom Gebäude abgebogen wurde, so dass sie als Hindernis in den Radweg ragte.

    Die Verkehrspolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen unbekannt. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Nürnberg, Telefonnummer: (0911) 6583-1630, in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: