Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (103) Aufmerksames Bankpersonal verhinderte "Enkeltrick"

    Ansbach (ots) - Dem aufmerksamen Bankpersonal ist es zu verdanken, dass eine 90-jährige Ansbacherin am Donnerstag, 19.01.2006, nicht Opfer von Betrügern wurde. Mit dem so genannten "Enkeltrick" hatte ein Unbekannter versucht, 8.000 Euro zu ergaunern.

    Die Seniorin erhielt zu Hause einen Telefonanruf, in dem sich der Gesprächspartner als ihr Enkel ausgab. Er benötige dringend Geld, um sich ein Auto kaufen zu können. Weiter forderte der Mann die betagte Dame auf, sie solle sich gleich zur Bank begeben, um das Geld zu holen. Als die Seniorin bei ihrer Hausbank die gewünschte Summe abheben wollte, wurden die Bankangestellten stutzig und fragten nach. Als es offensichtlich wurde, dass hier gewissenlose Betrüger am Werk waren, wurde die Auszahlung gestoppt und die Ermittlungsbehörden eingeschaltet.

    Die Kriminalpolizei warnt ausdrücklich vor dieser gängigen Betrugsmasche. Hervorzuheben ist auch das besonnene Verhalten des Bankpersonals, das so einen erheblichen finanziellen Verlust für die alte Dame verhinderte.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: