Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (102) Falscher "Händler" bestahl Rentnerin

Nürnberg (ots) - Ein unbekannter Mann hat am 19.01.2006 eine 88-jährige Rentnerin in Nürnberg-Langwasser um mehrere Hundert Euro bestohlen. Gegen 14.30 Uhr klingelte der Mann an der Wohnungstür der alten Dame in der Reinerzer Straße und stellte sich nach ihren Angaben als "jüdischer Händler" vor. Er wurde eingelassen, verwickelte die Frau in ein Gespräch und verließ nach längerem Aufenthalt die Wohnung wieder. Kurz danach bemerkte die alte Dame, dass aus ihrer Geldbörse mehrere Hundert Euro Bargeld fehlten. Im Zuge der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann bereits in der Vorweihnachtszeit bei der Rentnerin vorsprach und ihr Bettzeug verkauft hatte. Heute wollte er die Betten nochmals begutachten. Beschreibung: Ca. 30 - 40 Jahre alt, 170 - 175 cm groß, dunkle, kurze Haare, dunkle Augen, sprach hochdeutsch. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333. In diesem Zusammenhang warnt die Nürnberger Polizei erneut davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Rufen Sie bei verdächtigen Personen den Notruf 110. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: