Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1804) Überfall mit Reizgas

    Ansbach (ots) - Eine Großfahndung löste die Polizei am Freitagvormittag, 16.12.2005, aus, nachdem ein maskierter Mann eine ältere Dame an ihrer Haustür in der Lichtenauer Straße in Wicklesgreuth (Lkr. Ansbach) überfallen hatte. Die 72-jährige Frau wurde bei dem Angriff leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

    Gegen 08.40 Uhr klingelte der Unbekannte bei der alleinstehenden Rentnerin und sprühte ihr nach Öffnen der Tür sofort Reizgas ins Gesicht. Die resolute Dame setzte sich zur Wehr und konnte nach einem kurzen Handgemenge auf die Straße laufen und um Hilfe rufen. Der Täter ließ von seinem ursprünglichen Vorhaben ab und flüchtete ersten Erkenntnissen zur Folge vom unweit des Bahnhofs gelegenen Tatort in Richtung Langenloh. Bei der bisher ergebnislos verlaufenen Suche nach dem Flüchtigen wurde auch ein Polizeihubschrauber sowie ein Suchhund eingesetzt.

    Das Motiv für die Tat ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Ansbach geht jedoch von einem versuchten Raubüberfall aus.

    Gesucht wird ein vermutlich jüngerer Mann mit normaler Figur. Er ist etwa 175 bis 180 cm groß, trug einen hellbeigen, hüftlangen Parka und eine dunkle Hose. Maskiert war der Täter mit einer schwarzen Wollmütze mit Sehschlitzen.

    Wem ist der Gesuchte oder ein verdächtiges Kraftfahrzeug vor oder nach der Tat aufgefallen? Wurde ein Anhalter abgesetzt oder mitgenommen? Hinweise werden an die Einsatzzentrale unter Tel. 0981/9094-114 erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: