Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1793) Fingerabdrücke verrieten Einbrecher

    Nürnberg (ots) - Der Einbruch in eine Hauptschule im Nürnberger Stadtteil Gostenhof konnte nun auf Grund eines daktyloskopischen Gutachtens aufgeklärt werden. Als dringend tatverdächtig wurden zwei 14- und 15-jährige Jugendliche ermittelt.

    In der Nacht vom 05./06.09.2005 drangen die beiden Tatverdächtigen in die Schule ein, indem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Im Büro des Hausmeisters, das sie aufbrachen, entwendeten sie mehrere Schlüssel und drangen anschließend in das Sekretariat ein. Dort brachen sie mehrere Schränke auf und durchwühlten Schreibtische. Dabei erbeuteten sie neben Bargeld auch zahlreiche Stoppuhren, Fahrkarten und Computerzubehör. Der Gesamtwert der Beute beträgt ca. 2.000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden ist ebenfalls so hoch.

    Die Jugendlichen räumten die Tatvorwürfe teilweise ein. Sie werden wegen schweren Diebstahls angezeigt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: