Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1707) Handyraub aufgeklärt

Nürnberg (ots) - Der Überfall auf eine 18-Jährige vom 29. April 2005, bei dem der Frau u.a. das Handy geraubt wurde, konnte nun durch umfangreiche Ermittlungen des Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei aufgeklärt werden. Als dringend tatverdächtig wurde ein 34-Jähriger aus Nürnberg ermittelt. Die 18-Jährige befand sich damals gegen 00.30 Uhr auf dem Nachhauseweg in der Maximilianstraße in Nürnberg, als sie plötzlich von einem unbekannten Mann von hinten an den Haaren gezogen und mit einer Pistole bedroht wurde. Der Unbekannte forderte die Herausgabe ihres Schmuckes. Nachdem sie Ohrringe und Kette hergegeben hatte, entriss ihr der Täter noch einen mitgeführten Rucksack, in dem sich neben persönlichen Gegenständen auch das Handy der Geschädigten im Wert von ca. 150 Euro befand. Anschließend flüchtete der Mann. Langwierige Ermittlungen brachten die Beamten nun auf die Spur des 34-jährigen Tatverdächtigen. Bei einer gerichtlich angeordneten Durchsuchung fanden die Beamten in der Wohnung des Beschuldigten mehrere Gegenstände, die aus dem Besitz der Geschädigten stammen. Der Tatverdächtige, der sich derzeit wegen anderer Delikte in Haft befindet, machte noch keine Angaben zum Sachverhalt. Gegen ihn wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Nürnberg Haftbefehl beantragt. Ein Verfahren wegen Raubes wurde eingeleitet. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: