Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1614) Lkw gegen Mittelschutzplanke

Schwabach (ots) - Am 07.11.2005, gegen 04.00 Uhr, prallte ein Lastzug auf der BAB 9, Fahrtrichtung München, kurz vor der Anschlussstelle Allersberg, in die Mittelschutzplanke. Der 34-jährige Lkw-Fahrer aus Sachsen erkannte offensichtlich den Beginn einer Baustelle zu spät, fuhr mit seinem Lkw mehrere Warnbaken um, verriss das Fahrzeug nach links, prallte gegen die Mittelschutzplanke und walzte hier mehrere Felder nieder. Der mit 4 Tonnen Dämmstoff beladene Lastzug einer Spedition aus Österreich kam glücklicherweise neben der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der Fahrer zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus nach Roth eingeliefert. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 80.000 Euro. Der Verkehr staute sich bis zum Autobahndreieck Feucht - 10 km - zurück. Seit 07.15 Uhr ist die Unfallstelle wieder geräumt, der Verkehr fließt auf 3 Spuren in Richtung München. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach- Pressestelle Tel: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: