Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1483) Taxifahrt nicht bezahlt - Fahrer mit Messer bedroht

    Nürnberg (ots) - Ein 40jähriger Arbeiter bedrohte am 12.10.2005 einen Taxifahrer mit einem unbekannten Gegenstand, nachdem er zuvor das Taxi fluchtartig verließ und den Preis für die Fahrt nicht bezahlen wollte. Der Mann konnte aber von der Polizei festgenommen werden.

    Gegen 03:00 Uhr morgens wurde der Arbeiter an einer Gaststätte in Fürth aufgenommen. Er ließ sich zu seiner Wohnung im Nürnberger Stadtteil Gostenhof fahren. Als der 29jährige Fahrer das Entgelt in Höhe von rund 14.- Euro kassieren wollte, weigerte sich der alkoholisierte 40jährige zu bezahlen. Er rannte dem Taxifahrer davon, konnte aber wenig später eingeholt werden. Plötzlich zog er einen unbekannten Gegenstand aus der Jacke und bedrohte den 29jährigen. Dieser ging zum Taxi zurück und verständigte die Polizei.

    Nachdem bekannt war, in welches Anwesen der Tatverdächtige gegangen war, wurde eine Hausbefragung durchgeführt. Dabei konnte der Mann aber nicht angetroffen werden. Schließlich griffen die Beamten zu einer List. Durch zwischenzeitlich durchgeführte Ermittlungen war die Identität des 40jährigen sowie dessen Handynummer bekannt geworden. Bei der Wahl dieser Nummer klingelte es in unmittelbarer Nähe des Tatortes, wo sich der Mann, wie sich jetzt herausstellte, versteckt hielt. Er wurde festgenommen.

    Da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde er zunächst in einer Polizeizelle ausgenüchtert. Bei seiner späteren Vernehmung durch das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei stritt er den Sachverhalt ab.

    Gegen den Arbeiter wurde ein Verfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet. Nach abgeschlossener Sachbehandlung wurde er wieder entlassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: