Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1401) Vermeintlicher Einbrecher war ungebetener Übernachtungsgast

    Nürnberg (ots) - Von einem vermeintlichen Einbrecher wurde die Polizeiinspektion Nürnberg-West am 24.09.2005, gegen 06.00 Uhr, verständigt. Der Mann war beobachtet worden, wie er in der Witschelstraße über das Zufahrtstor eines Unternehmens gestiegen war. Die Polizei umstellte das Gelände mit mehreren Streifen. Auf dem Firmengelände konnte tatsächlich ein 36-jähriger Hilfsarbeiter aus einem osteuropäischen Land angetroffen werden.

    Die Ermittlungen ergaben dann aber sehr schnell, dass der 36-Jährige es nicht auf das Firmeneigentum abgesehen hatte, sondern lediglich auf der Suche nach einem Schlafplatz war. Er war ursprünglich in einem Reisebus in Richtung Düsseldorf unterwegs, um dort bei einem Gemüseerzeuger zu arbeiten. Bei einem Zwischenstopp in Nürnberg verpasste er allerdings die Weiterfahrt und begab sich deshalb auf die Suche nach einem geeigneten Schlafplatz. Nachdem die Umstände geklärt waren, verzichtete der Verantwortliche der Firma auf die Stellung eines Strafantrages wegen Hausfriedensbruches. Der Osteuropäer wurde von den Polizeibeamten zum Nürnberger Hauptbahnhof und dort zum richtigen Zug begleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: