Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1291) Unbekannte schlugen Passanten zusammen und raubten dessen Bargeld - Zeugenaufruf

    Nürnberg (ots) - Am 31.08.2005, gegen 23.00 Uhr, wurde ein 26-jähriger Mann aus Nürnberg von einer fünfköpfigen Gruppe am Aufseßplatz angesprochen und gebeten, Geld zu wechseln. Als der Mann seine Geldbörse aus der Hosentasche genommen und einen 20-Euro-Schein in der Hand hatte, wurde ihm dieser sofort aus der Hand gerissen. Die Unbekannten flüchteten in Richtung Hauptbahnhof, wurden aber durch den Geschädigten verfolgt.

    Im Karl-Bröger-Tunnel (Fußgängerunterführung zwischen Karl-Bröger-Straße und Sandstraße) blieben zwei der Jugendlichen stehen, kamen auf den 26-Jährigen zu und schlugen diesen zusammen. Einer davon bedrohte den Mann mit einem Gegenstand. Kurz darauf entfernte sich die Gruppe, stieg am Hauptbahnhof in ein Taxi ein und fuhr davon.

    Durch die Schläge erlitt der Geschädigte mehrere Prellungen und Schürfwunden. Er begibt sich in ärztliche Behandlung.

    Beschreibung: Die Gruppe bestand aus fünf Personen im Alter zwischen 18 und 21 Jahren. Alle hatten südländisches Aussehen und sprachen gebrochen Deutsch.

    Der Wortführer war ca. 18 - 19 Jahre alt, 170 - 175 cm groß und schlank. Er hatte mittelbraunes, kurzes Haar. Getragen hatte er ein übergroßes blaues T-Shirt und eine übergroße Jeans. Er führte einen kleinen braunen Hund mit sich. Der zweite Mann war ca. 20 - 21 Jahre alt, etwa 160 - 165 cm groß und hatte auffallend schwarz gelocktes schulterlanges Haar, in das einige Zöpfe eingeflochten waren. Er trug eine auffallend große goldene Halskette. Seine linke Augenbraue war rasiert und mit einem Piercing durchstochen. Er trug ein gelbes T-Shirt und blaue Jeans. Der dritte Mann war ca. 18 Jahre alt, 170 cm groß und schlank. Er hatte kurze schwarze Haare und trug ein schwarzes T-Shirt mit weißen Querstreifen, dunkelblaue Jeans und Turnschuhe.

    Von den beiden anderen Komplizen ist keine nähere Beschreibung bekannt.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: