Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1259)Pilot bei Segelflugzeugabsturz lebensgefährlich verletzt

    Fürth (ots) - Am Samstag (27.08.05) gegen 12 Uhr mittags kam es in der Nähe des Seckendorfer Flugplatzes zum Absturz eines großen Segelflugzeuges. Noch in der Startphase löste der 39-jährige Pilot die Verbindung zu der ziehenden Propellermaschine, flog anschließend eine Rechtskurve in Richtung Wohngebiet, touchierte eine etwa 15 m hohe Fichte und stürzte dann in eine Scheune. Der erfahrene Pilot wurde von der Freiwilligen Feuerwehr aus seiner Maschine geborgen. Er zog sich bei dem Aufprall ein schweres Hirn-Schädel-Trauma und diverse Knochenbrüche zu und schwebt zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch in Lebensgefahr. Bei dem  Segelflugzeug vom Typ "Nimbus 3" liegt Totalschaden vor, das Dach der Scheune ist schwer beschädigt. Gesamtschaden insgesamt ca. 70 000 Euro. Über die Unfallursache liegen zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Erkenntnisse vor. Vor Ort ermitteln Beamte der Kriminalpolizei und ein Sachverständiger der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Einsatzzentrale
Tel: 0911/75905-240
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: