Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1082) Papagei entwendet und Widerstand geleistet

Nürnberg (ots) - Ein 42jähriger Nürnberger beschäftige innerhalb weniger Stunden die Nürnberger Polizei zwei Mal. Zunächst bemerkten am 20.07.2005 gegen 06:00 Uhr Bewohner eines Altenheims in Nürnberg-Eibach, dass ein ca. 30jähriger Graupapagei aus seinem Käfig verschwunden war. Durch interne Ermittlungen fiel der Verdacht sehr schnell auf den 42jährigen, dessen Mutter früher Heimbewohnerin war. Verständigte Polizeibeamte fuhren zur Wohnadresse der Frau und fanden Jakob - so der Name des Graupapageis - munter spazieren gehend in der Wohnung vor. Nach Angaben der Wohnungsinhaberin hatte sie den Vogel von ihrem Sohn geschenkt bekommen. Jakob wurde wieder ins Altenheim zurückgebracht. Der 42jährige Beschuldigte, der sich zu den Tatvorwürfen nicht äußert, wird wegen Diebstahls angezeigt. Wenige Stunden später, gegen 15:30 Uhr, wurde der Mann bei einem Ladendiebstahl in der Nürnberger Innenstadt ertappt. Als ihm Polizeibeamte die Festnahme erklärten, reagierte er sehr aggressiv und beleidigte sie mit unflätigsten Schimpfwörtern. Außerdem versuchte er, nach einer Beamtin zu schlagen und sie zu bespucken. Beides schlug fehl. Beim Verbringen in den Dienst-Pkw trat er gegen die Fahrzeugtür. Diese wurde leicht beschädigt. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt. Der Beschuldigte, der ausgenüchtert werden musste, wird wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Sachbeschädigung angezeigt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: