Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1027) Kinder warfen Steine auf Frankenschnellweg

    Nürnberg (ots) - Am 09.07.2005, gegen 16.15 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Kraftfahrer aus Stuttgart den Frankenschnellweg von Fürth kommend Richtung Nürnberg. Auf Höhe der Fußgängerbrücke "Leiblsteg" sah er darauf zwei Kinder stehen. Als er unter der Brücke durchfuhr, bemerkte er auf der Fahrbahn mehrere kleine Steine und bremste deshalb ab. Plötzlich hörte er einen Aufschlag auf seinem Pkw. Im Rückspiegel konnte er erkennen, wie beide Kinder fluchtartig die Brücke in Richtung Neustädter Straße verließen. Wenig später stellte der 21- Jährige an seinem Fahrzeug einen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro fest. Der Kotflügel war eingedellt und stark verkratzt.

    Beschreibung der Kinder: Beide waren ca. 12 - 13 Jahre alt, zwischen 150 und 160 cm groß und hatten schwarze kurze Haare. Bekleidet waren sie mit Blue Jeans. Ein Kind hatte einen hellblauen verwaschenen Pullover, das andere einen grauen Pullover an. Eines trug zusätzlich noch eine weiße Baseballkappe.

    Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Nürnberg-West unter der Telefonnummer (0911) 3265-116.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: