Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1017) Trickdiebstahl durch falsche Polizeibeamte

    Nürnberg (ots) - Mehreren Trickdieben ist ein 59-jähriger Tourist am 07.07.2005, gegen 15.45 Uhr, in der Nürnberger Innenstadt aufgesessen. Der Tourist wurde in der Sebalder Altstadt von einem Unbekannten angesprochen und nach dem Weg zum Bahnhof befragt. Unterwegs zog dieser einige ausländische Geldscheine aus seiner Tasche und zeigte sie dem Geschädigten vor. Am Obstmarkt wurden die beiden dann von zwei weiteren Männern, die sich als Polizeibeamte ausgaben, angehalten. Diese verlangten nach den Ausweisen und erklärten, dass auf der Straße kein Geld getauscht werden darf. Einer der falschen Polizisten forderte den Tourist zur Aushändigung seines Bargeldes auf. Daraufhin händigte ihm der Mann sechs 100-Euro-Scheine aus, die der vermeintliche Polizist zum Schein auf Echtheit kontrollierte. Anschließend steckte er dem Touristen ein zusammengerolltes Geldscheinbündel zurück in dessen Hemdtasche. Erst später bemerkte der 59-Jährige, dass ihm 500 Euro fehlten.

    Die Polizei geht von drei Tätern aus, von denen lediglich eine vage Beschreibung vorhanden ist:

    Einer der falschen Polizisten war etwa 30 - 35 Jahre alt, 170 cm groß und hatte kurze schwarze Haare. Sein Begleiter ist ca. 50 Jahre alt, ebenfalls 170 cm groß und hatte dünne schwarze Haare. Von dem 3. Täter, der den Kontakt zum Geschädigten hergestellt hat, ist keine Beschreibung vorhanden.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 entgegen.

    Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor einem weiteren Auftreten der Täter. Amtspersonen werden Ihnen auf Verlangen den Dienstausweis zeigen. Verständigen Sie im Zweifelsfall die Polizei unter der Notrufnummer 110.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: