Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (946) Radfahrer verursachten Verkehrsunfälle

    Nürnberg (ots) - Am vergangenen Montag (27.06.2005) verursachten zwei Radfahrer innerhalb kürzester Zeit im Stadtgebiet Nürnberg zwei Verkehrsunfälle, bei denen sie schwer verletzt wurden.

    Gegen 16.00 Uhr befuhr ein 19-jähriger Schüler mit seinem Renault die Rathsbergstraße im Stadtteil Ziegelstein in Richtung Buchenbühl. Auf Höhe der Einflugschneise des Nürnberger Flughafens fuhr plötzlich von rechts aus einem Feldweg ein 62-Jähriger mit seinem Mountainbike auf die Fahrbahn. Trotz einer Vollbremsung konnte der Zusammenstoß nicht vermieden werden. Mit schweren Verletzungen wurde der 62-Jährige in ein Klinikum eingeliefert.

    Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Die Rathsbergstraße war für ca. 2 ½ Stunden total gesperrt. Der öffentliche Busverkehr war davon nicht betroffen.

    Gegen 16.15 Uhr befuhr eine 38-Jährige mit ihrem Seat die Veilhofstraße in östlicher Richtung. Plötzlich fuhr von links zwischen zwei geparkten Pkw ein 9-Jähriger mit einem Fahrrad auf die Fahrbahn. Auch hier konnte trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung der Zusammenstoß nicht vermieden werden. Der Junge wurde schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

    Wie sich während der Unfallaufnahme herausstellte, handelte es sich bei dem beschädigten Zweirad um das Rad des Sohnes der Kraftfahrerin. Der 9-jährige Junge hatte es kurz zuvor vom Hof der Pkw-Lenkerin genommen und war damit herumgefahren.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: