Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (755) Schwerverletzter liegt im künstlichen Koma - Zeugen gesucht

schwerverletzter 35jähriger Mann

    Fürth (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (21./22.05.05) wurde in der Amalienstraße in Fürth ein schwerverletzter bewusstloser 35jähriger Mann, der in Fürth wohnt, aufgefunden. Die sofort eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen, zu denen ein Rechtsmediziner hinzugezogen wurde, lassen jetzt den Schluss zu, dass aufgrund der Verletzungsmuster ein einfacher Sturz ausgeschlossen werden kann. Es ist möglich, dass der Mann einen Verkehrsunfall erlitten hat oder gar einer Straftat zum Opfer gefallen ist. Da das Opfer selbst seit dem Auffinden im künstlichen Koma liegt, konnte die Kriminalpolizei auf diesem Weg noch keine Informationen gewinnen.

    Die Kripo Fürth sucht daher Zeugen, die Hinweise geben können, wo sich das Opfer am Samstag ab 20.00 Uhr bis Sonntag 04.00 Uhr aufgehalten hat. Interessant ist auch, ob jemand Ereignisse oder Geschehnisse beobachten konnte, die im Zusammenhang mit dem Opfer stehen könnten. Hinweise bitte an die Einsatzzentrale der Polizeidirektion Fürth unter Telefon 0911/75905-250.

(Bild des Opfers in der Anlage)

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: