Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (692) Schneller Fahndungserfolg nach Raub

    Nürnberg (ots) - Ein 17-jähriger Jugendlicher wurde am 12.05.2005, gegen 21.00 Uhr, von einem zunächst unbekannten Mann am U-Bahnhof Nürnberg-Langwasser von seinem Fahrrad gestoßen. Als der Radfahrer auf dem Boden lag, entriss ihm der Unbekannte eine Goldkette im Wert von ca. 500 Euro, die der Geschädigte um den Hals trug. Anschließend versuchte er noch, mit dem Fahrrad des 17-Jährigen zu flüchten. Dies konnte der Eigentümer allerdings verhindern. Im weiteren Verlauf kam es zu einem kurzen Handgemenge. Schließlich flüchtete der Täter zu Fuß.

    Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte wenig später ein 20-jähriger Tatverdächtiger unweit des Tatortes festgenommen werden. Er wurde vom Opfer bei einer Gegenüberstellung eindeutig wiedererkannt. Die geraubte Halskette blieb allerdings verschwunden.

    Der 20-Jährige, der die Tat abstreitet, wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt, der darüber entscheidet, ob Haftbefehl erlassen wird. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: