Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (489) Reisevermittler veruntreute Bargeld für bezahlte Urlaubsreisen

    Nürnberg (ots) - Ein 38-jähriger Mann aus Nürnberg, der als freiberuflicher Reisevermittler tätig war, konnte jetzt von der Polizei festgenommen werden, nachdem er ca. 150.000 Euro für bereits bezahlte Urlaubsreisen veruntreut hatte.

    Der Mann war von Juni bis Dezember 2004 tätig. Nach den bisherigen Ermittlungen vermittelte er für Kunden im Stadtgebiet Nürnberg Urlaubsreisen und gewährte dabei bis zu 50 % Rabatt. Allerdings sollten die Interessierten im Gegenzug bar bezahlen. Nach Abschluss des Geschäftes leitete der Mann jedoch lediglich die Anzahlung an den Reiseunternehmer weiter, den Restbetrag verbuchte er auf sein eigenes Konto.

    Auf Grund der Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei und des sich daraus ergebenden dringenden Tatverdachts erließ das Amtsgericht Nürnberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Dieser konnte am 10.04.2005 in München vollstreckt werden, da der Beschuldigte seinen Wohnsitz dorthin verlegt hatte. Er äußert sich zu den Tatvorwürfen nicht. Er wird wegen Untreue angezeigt. Die Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei dauern an, da noch weitere Geschädigte Anzeige erstattet haben.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: