Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (398) Mädchen misshandelt

    Fürth (ots) - Seit Anfang letzter Woche wird im Klinikum Fürth ein 6-jähriges Mädchen behandelt, das mit Verletzungen am ganzen Körper eingeliefert wurde. Um sich einen Wasserschaden zu besehen, hatte am Montag (14.03.05) der Vermieter einer Wohnung in der Altstadt diese betreten. Dabei war ihm ein junges Mädchen aufgefallen, dessen Kopf und Gesicht von Hämatomen und Schlägen gezeichnet schien. Der Mann verständigte nach seinem Besuch in der Wohnung sofort das Jugendamt der Stadt Fürth, das das Mädchen aus der elterlichen Wohnung holte und zur Behandlung seiner Verletzungen ins Klinikum Fürth brachte. Bei einer ersten Untersuchung durch einen Rechtsmediziner wurde festgestellt, dass das 6-jährige Mädchen neben Hämatomen am ganzen Körper, bereits vernarbte Riss- und Stichwunden im Kopf- und Gesichtsbereich hatte. Nach ersten Angaben des 36-jährigen Vaters sei die 6-Jährige in der Wasserlache, die durch den Rohrbruch entstanden war, die Treppe hinunter gefallen. Zwischenzeitlich wurden auch die anderen sechs Kinder des Ehepaars (sie: 28) einer ärztlichen Untersuchung zugeführt. Bei ihnen konnten keine Verletzungen festgestellt werden. Das Mädchen befindet sich zur Zeit noch im Klinikum. Den Eltern wurde das Sorgerecht vorläufig entzogen. Die Kripo Fürth hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: