Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (374) Zwei Bedrohungslagen durch Spezialeinheiten beendet

    Nürnberg (ots) - Zwei Mal musste die Nürnberger Polizei am 16.03.2005 Bedrohungslagen durch Spezialeinheiten beenden. In beiden Fällen konnten die Beschuldigten festgenommen werden.

    Gegen 08.30 Uhr kam es in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg-Höfen zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Bewohnern, in deren Verlauf ein 23-jähriger Mieter einen anderen Bewohner mit einem Luftgewehr bedrohte. Danach zog sich der Mann in seine Wohnung zurück. Verständigte Spezialeinheiten nahmen den Tatverdächtigen wenig später widerstandslos in seiner Wohnung fest.

    Bei der Durchsuchung konnte das Luftgewehr sichergestellt werden. Gegen den 23-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Wenige Stunden später, gegen 16.00 Uhr, bedrohte ein 37-Jähriger in einem Lokal in Nürnberg-Gostenhof grundlos einen Gast mit einem ca. 30 cm langen Küchenmesser. Nachdem ein weiterer Gast zu Hilfe kam, wurde dieser vom Beschuldigten mit einem Stuhl beworfen und leicht verletzt. Anschließend stieg der Tatverdächtige in sein Fahrzeug und fuhr nach Hause. Dort verbarrikadierte er sich in seiner Wohnung und legte ein Messer griffbereit neben sich. Spezialeinheiten nahmen den Mann kurze Zeit später fest, nachdem die Wohnung zuvor geöffnet worden war. Der Beschuldigte machte einen stark verwirrten Eindruck und wird deshalb auf Antrag der Staatsanwaltschaft zur Prüfung der Unterbringungsvoraussetzungen dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: