Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1635) Brandstiftung

    Nürnberg (ots) - Am 28.12.2004, gegen 19.15 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in einer Pension in der Schlotfegergasse in Nürnberg gerufen. In dieser Pension sind sozial schwächere Personen untergebracht. Wie sich herausstellte, war kurz hintereinander zunächst ein Putzlappen in einem Schrank im dritten Stock des Anwesens angezündet worden, der den Brandmelder auslöste. Dieser Brand konnte durch einen Bewohner rasch mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Kurze Zeit später brannte im Erdgeschoss eine auf einem Sessel liegende Decke. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg, die schnell vor Ort war, löschte den Brand. Der Gebäudeschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Durch die starke Rauchentwicklung mussten zwei Bewohner vom Rettungsdienst wegen einer Rauchvergiftung behandelt werden. Einer davon wurde in eine Klinik eingeliefert.

    Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei. Bei ihren Recherchen stießen die Fahnder auf einen 38-jährigen Bewohner der Pension. Dieser räumte in einer Vernehmung schließlich ein, dass er die Gegenstände aus "Frust" angezündet hätte. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird er dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: