Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1607) Jugendliche versuchten Taxifahrer zu berauben

Nürnberg (ots) - Drei Jugendliche (14, 15 und 16 Jahre) versuchten am 22.12.2004, gegen 21.15 Uhr, im Stadtgebiet Nürnberg einen Taxifahrer zu berauben. Das Trio hatte sich vom Hauptbahnhof in Richtung Maximilianstraße chauffieren lassen und, wie die Vernehmung ergeben hat, bereits beim Einsteigen den Entschluss gefasst, an die Geldbörse des Taxifahrers zu gelangen. In der Mannertstraße vor der Justizvollzugsanstalt stiegen die Drei aus und bezahlten vom Gehweg aus. Der Haupttatverdächtige, ein 15-jähriger jugendlicher Intensivtäter, reichte durch die geöffnete Beifahrertüre einen Geldschein hinein und versuchte beim Wechseln des Scheines, dem Taxifahrer mit Gewalt die Geldbörse zu entreißen. Dies scheiterte jedoch auf Grund der körperlichen Überlegenheit des Opfers. Anschließend flüchtete das Trio über einen nahe gelegenen Fußweg in Richtung Fürther Straße. Nach sofort durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden Mittäter (14 und 16 Jahre) relativ zeitnah und der 15-jährige Haupttäter wenige Stunden später vorläufig festgenommen und dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt werden. Gegen das Trio wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes eingeleitet. Der 15-jährige Haupttäter, der bei der Kriminalpolizei bereits wiederholt wegen Einbruchdiebstählen sowie Raub- und Gewaltdelikten angezeigt worden ist, wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: