Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1589) Pkw beschädigt und mit Schreckschusswaffe herumgefuchtelt

    Nürnberg (ots) - Am 17.12.2004, gegen 11.00 Uhr, wurden Beamte der Rathauswache der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte zum Hauptmarkt in Nürnberg gerufen. Dort hatte ein stark alkoholisierter 22-Jähriger mit voller Wucht gegen eine Warnbarke getreten, so dass diese umfiel und die Motorhaube eines Mercedes Benz beschädigte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Als der 22-Jährige hörte, dass der Fahrzeugbesitzer die Polizei rief, fuchtelte er mit einer Schusswaffe herum, ohne jedoch auf jemanden zu zielen, nahm dann das Magazin der Pistole aus seiner Jacke und warf beides (Magazin und Pistole) in die Pegnitz. Der 22-Jährige wurde von der Streife noch vor Ort vorläufig festgenommen. Er verhielt sich sehr aggressiv und wurde aufgrund seiner starken Alkoholisierung zur Ausnüchterung in eine Haftzelle gebracht, wo ihn später seine Eltern abholten.

    Die Schusswaffe, wie sich herausstellte, eine Schreckschusspistole, barg eine Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei Nürnberg. Nachdem der 22-Jährige nicht im Besitz eines so genannten kleinen Waffenscheines gewesen ist, wird gegen ihn nun wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz sowie Sachbeschädigung ermittelt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: