Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1510) Unbekannter Luftgewehrschütze ermittelt

    Nürnberg (ots) - Wie mit OTS-Meldung Nr. 1332 vom 04.11.2004 berichtet, hat ein unbekannter Luftgewehrschütze am 03.11.2004 in der Nürnberger Sulzbacher Straße zwei Personen durch Schüsse verletzt.

    Der erste Vorfall ereignete sich gegen 08.15 Uhr, als eine 36- jährige Nürnbergerin an der Straßenbahnhaltestelle durch einen Schuss in die Wade verletzt wurde. Gegen 14.00 Uhr erlitt ein 22- Jähriger beim Beladen seines Kraftfahrzeuges durch ein Geschoss eine Kopfplatzwunde. Beide Opfer mussten sich ambulant in einem Klinikum behandeln lassen.

    Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost ist es nun gelungen, einen 16-jährigen Schüler zu ermitteln, der als dringend tatverdächtig gilt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Beamten ein Luftgewehr sowie die dazugehörende Munition sicher. Der 16-Jährige räumt zwar ein, Besitzer dieses Luftgewehrs zu sein, gibt aber an, dass ein bereits ins Ausland abgereister Bekannter mehrmals vom Balkon der Wohnung damit geschossen habe.

    Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte noch ein weiterer Fall aus dem Jahre 2002 geklärt werden. Damals wurde ein Imbissstand in unmittelbarer Nähe der aktuellen Tatorte beschossen.

    Der Schüler wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffenrecht und gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Über die Herkunft der Waffe machte er keine Angaben.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: