Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1441) Klein-Laster überschlug sich

    Schwabach (ots) - Ein 37-jähriger Elektromechaniker aus dem Kreis Reutlingen geriet heute Vormittag, 22.11.2004, gegen 06.00 Uhr, mit seinem Kleintransporter (3,5 t) auf nasser Fahrbahn, auf der BAB 9, zwischen den Anschlussstellen Lauf-Süd und Lauf/Hersbruck in Fahrtrichtung Berlin, ins Schleudern und rammte auf ca. 50 Metern die rechte Leitplanke. Danach überschlug sich der Transporter und blieb auf der rechten und teilweise auf der mittleren Fahrspur liegen. Beim Überschlag öffnete sich der Laderaum und eine Unmenge Schrauben und Werkzeug verstreuten sich über die Fahrbahn. Der Fahrer und sein Beifahrer wurden nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 EUR.

    Nachdem die Unfallstelle schon von anderen Verkehrsteilnehmern, u. a. durch zwei Lkw-Besatzungen der Königlich Niederländischen Streitkräfte, abgesichert worden war, streifte ein Pkw-Fahrer aus dem Kreis Schwäbisch-Hall mit relativ hoher Geschwindigkeit einen Mülltransporter aus Lauf/Peg. Bei diesem Unfall wurden die Fahrzeuge erheblich beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 27.000 EUR. Auch hier wurde zum Glück keiner der Fahrer verletzt.

    Aufgrund der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Anschlussstelle zeitweise gesperrt. Der Verkehr konnte auf der Hauptfahrbahn lediglich auf der linken Fahrspur vorbeigeleitet werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Die Behinderungen dauerten bis gegen 09:30 Uhr an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: