Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1362) Sexueller Missbrauch eines Kindes in Allersberg/Lkr. Roth Zeugen gesucht

    Schwabach (ots) - Am Dienstagnachmittag, 09.11.2004, gegen 14.00 Uhr, missbrauchte ein bislang unbekannter männlicher Täter in der Weihergasse in Allersberg ein 13-jähriges Mädchen, welches von der Schule aus auf dem Heimweg war.

    Zunächst näherte sich der Mann und sprach die 13-Jährige mit eindeutigen obszönen Worten an, zerrte sie anschließend zu einem Garagengebäude, um sich dort an ihr zu vergehen.

    Der Täter ließ erst von seinem Opfer ab, als eine Frau zufällig mit einem Fahrrad vorbeifuhr und das Opfer "Mama" zu ihr rief.

    Der Täter flüchtete, die bislang unbekannte Zeugin erkundigte sich bei dem weinenden Mädchen, ob es Hilfe benötige.

    Das Opfer kann den Unbekannten wie folgt beschreiben: Ca. 35-40 Jahre alt, 175-180cm groß, schlank, schmales Gesicht, auffallend schief stehende Zähne, helle nackenlange Haare, Oberlippenbart.

    Der Täter trug zur Tatzeit eine Bluejeans, eine schwarze Bomberjacke, insgesamt ungepflegtes Erscheinungsbild.

    In diesem Zusammenhang sucht die Schwabacher Kripo auch die erwähnte Fahrradfahrerin, die zur Aufklärung des Verbrechens beitragen kann.

    Die Zeugin dürfte zwischen 40 und 50 Jahre alt sein, hatte kurze lockige graumelierte Haare, trug braune Handschuhe, lt. dem Opfer dürfte das mitgeführte Fahrrad silberfarben gewesen sein.

    Wer kennt eine Person, auf die die Beschreibung des unbekannten Täters zutrifft? Auch wird die Zeugin gebeten, sich mit der Schwabacher Kripo in Verbindung zu setzen.

    Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen bzw. die Schwabacher Kripo unter Telefon 09122/927-302.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: